Organisation

 

Termine

Die Praxis wird als Bestellpraxis geführt, wir vergeben also Termine, außer in Notfällen, nur nach Voranmeldung. Wir versuchen, Ihre Termine pünktlich einzuhalten. Notfälle können jedoch teilweise zu Verzögerungen im Praxisablauf führen. Patienten ohne Termin müssen in der Regel längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Daher bitten wir Sie, etwas Geduld  und Zeit für die Termine mitzubringen. Wir bemühen uns die Wartezeiten möglichst gering zu halten. Damit Ihnen genügend Zeit zum Gespräch zur Verfügung steht, kommen Sie bitte pünktlich zu Ihrem Termin. Bei Erstkontakten empfehlen wir wegen der Aufnahmeformalitäten 15 Minuten früher da zu sein! Bei einer Verspätung kann in Stoßzeiten die Neuvereinbarung eines Termins notwendig werden. Wenn es ihnen möglich ist, melden Sie sich im Falle einer Verspätung bitte telefonisch. Im Falle einer Verhinderung zu einem Termin bitten wir um rechtzeitige Mitteilung, damit die Termine anderen wartenden Patienten zur Verfügung gestellt werden können.

Vorbereitung, Voruntersuchungen und Krankenunterlagen

Um Ihnen bestmögliche Hilfe anbieten zu können sollten Sie zu Ihrem ersten Besuch bitte möglichst eine Liste aller bisherigen Diagnostik- und Therapiemaßnahmen wie besuchter Ärzte, erfolgter Bildgebungen (CT, MRT…), Klinikaufenthalte, Rehabehandlungen, Übersicht aller Medikamente (einschl. der Dosierungen), auch früher eingesetzter eventuell damals nicht wirksamer Medikamente und angewandter nichtmedikamentöser Verfahren mitbringen. Dies hilft uns dann gemeinsam die Diagnostik und Therapie zu planen und zu optimieren.

Vor einer psychiatrischen bzw. neurologischen Untersuchung und Behandlung ist eine ausführliche hausärztliche Untersuchung sinnvoll, um allgemeine Erkrankungen auszuschließen. Diese könnten für Ihre neurologischen oder seelischen Symptome (mit)verantwortlich sein oder aber die Therapie beeinträchtigen.

Bitten Sie Ihren Hausarzt oder vorbehandelnde Ärzte dabei um Unterstützung, Ihnen die folgenden Befunde mitzugeben, um auch einen zeitnahen Therapiebeginn zu ermöglichen! Sollte dies nicht möglich sein, wird selbstverständlich auch in der Praxis eine entsprechende erforderliche Basis-Diagnostik durchgeführt.

Laboruntersuchung mit:

    • kleinem Blutbild
    • Leberwerten
    • Nierenwerte
    • CRP
    • Eisenstoffwechsel
    • Schilddrüsenwerten (TSH, T3, T4)
  • EKG (als Basiswert, da z. B. auch Medikamente zu EKG-Veränderungen führen können)
  • Blutzuckerwerte, Blutdruckwerte
  • Bisher erfolgte Bildgebungen (CT, MRT…falls vorhanden)

Ausstehende Untersuchungen werden dann unsererseits festgestellt und gegebenenfalls ergänzt bzw. in die Wege geleitet.